Elektrohaus MUSS umziehen

Versuche das Elektrohaus in St. Georg weiterzubetreiben und einen neuen Mietvertrag auszuhandeln sind gescheitert. Wir haben uns nach dem Auslaufen des Vertrages 2016 bemüht die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen mit dem Vermieter umzusetzen. Bedauerlicherweise sind wir trotz der Unterstützung der Kulturbehörde nicht in der Lage einen sechsstelligen Betrag aufzubringen.

Das Elektrohaus ist ein seit 2002 existierender experimenteller Ausstellungsort und Offraum in Hamburg und als gemeinnütziger Verein eingetragen. Bis heute hat sich das Elektrohaus als einer der wichtigsten und zentralsten Räume für junge Künstler über Hamburgs Grenzen hinweg etabliert.
Eng vernetzt mit der Hochschule für bildenden Künste, finden regelmäßig Ausstellungen von Studenten statt, die hier ihre ersten Schritte in die Öffentlichkeit wagen.
Diese wurden darüber hinaus immer wieder durch anerkannte Positionen wie z.B. Anselm Reyle, Martin Honert, Wilhelm Mundt, Björn Dahlem oder Andre Butzer begleitet.
Das Elektrohaus beherbergt neben der Galerie 14 Ateliers, die u.a. Fatih Akin, Baltic Raw, Michael Conrads und Studio Braun als Wirkungsstätte dienten.

Jetzt suchen wir einen neuen Standort ab 300m² aufwärts mit ca. 10 Nutzungseinheiten, damit die bisherige künstlerische Arbeit in der entstandenen Gemeinschaft fortgeführt werden kann. Sollten wir keine neue Bleibe finden, wird die Stadt einen weiteren lebendigen Kulturort verlieren. Darum bitten wir um jegliche Unterstützung und Vorschläge bei der Suche nach einem neuen Objekt.

ELEKTROHAUS NEEDS YOU!