Sandra Poppe, Richard v. d. Schulenburg / BILDALARM #4

fr. 21. ab 20.00 Uhr || Eröffnung
sa. 22. 16.00 – 19.00 Uhr || Ausstellung
so. 23. 16.00 – 19.00 Uhr || Ausstellung

EHAUS || Jasperson

::: Sandra Poppe :::
::: Musik Richard von der Schulenburg :::

SUPERNOVA
Ging es beim Kubismus oder Expressionismus noch um eine Revolutionierung und Weiterentwicklung der Form in der malerischen Darstellung, geht es heute weniger um das Finden neuer Formen als um die künstlerische Transponierung einer Idee. Die Entwicklung wechselt von der äusseren auf die innere Ebene, symbolisch gesprochen: von der Masse zur Energie.

BILDALARM beschreibt einen Zyklus von 10 Ausstellungen 2007. Die im Verlauf folgenden Künstler werden jeweils durch den Ausstellungsvorgänger benannt. Die teilnehmenden KünstlerInnen stellen jeweils ein Bild aus ihrer Produktion in den räumlichen Kontext des Ausstellungsortes vor bzw. beziehen die räumlichen und baulichen Begrenzungen des Raumes installativ auf den eigenen Kontext. Zusätzlich zur Ausstellungssituation wird ein Rahmenprogramm inszeniert, eine persönliche Auswahl an Musik, Film und Literatur. In welcher Form diese präsentiert oder aufgeführt werden, bleibt durch die jeweiligen Künstler bestimmt.